Rezept

Risoni-Nudeln mit Zitronensauce, Erbsen und Garnelen

Zutaten für 4 Personen

1 Schalotte
3 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
100 g Butter
2 Bio-Zitronen
150 g TK-Erbsen
300 g Risoni (Reiskorn-Nudeln)
Salz, Pfeffer
400 g rohe Garnelenschwänze
1 EL Olivenöl

Außerdem
Kirschtomaten
glatte Petersilie
300 g Spaghetti
Salz

Zubereitung

1Schalotte und 2 Knoblauchzehen schälen, fein würfeln und in einer Mischung aus 1 EL Olivenöl und 1 EL Butter ohne zu bräunen glasig andünsten. Die Schalen der Zitronen ohne die bittere weiße Unterhaut abreiben und den Saft einer Zitrone auspressen. Erbsen noch tiefgefrorenen in sprudelnd kochendem Salzwasser 5 Minuten kochen und abtropfen lassen.
2 Risoni nach Packungsangabe in Salzwasser garkochen. Abgießen und noch feucht mit den blanchierten Erbsen, dem Zitronensaft und einer Hälfte der abgeriebenen Zitronenschale zu den glasig gedünsteten Zwiebeln geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Risoni warmhalten und die restliche Butter einrühren. Das Gericht soll wie ein Risotto eine flüssig-cremige Konsistenz haben.
3Garnelenschwänze bis auf das Schwanzende schälen. Den dunklen, über den Rücken verlaufenden Darm entfernen. Mit der restlichen, fein gehackten Knoblauchzehe in Olivenöl auf lebhaftem Feuer in 2 Minuten gar braten.

Fertigstellen und Anrichten
Risoni auf vorgewärmte Teller verteilen. Die Garnelenschwänze dekorativ darauf anordnen. Mit Petersilienblättchen und der restlichen abgeriebenen Zitronenschale anrichten.

-->